Skip to content

beyond charging

Für eine klimaneutrale und wirtschaftliche E-Mobilität!

Darum geht's bei EMOVY

Elektro-Flotten leisten schon heute einen wertvollen Beitrag, um Emissionen zu senken und die Verkehrswende voranzutreiben. Und das kann sich auch finanziell richtig lohnen! Denn die eingesparten Treibhausgas-Emissionen sind bares Geld wert. Dafür muss man dieses „Guthaben“ nur als THG-Quoten verkaufen und kann sich so jedes Jahr zusätzliche Erlöse sichern.

Klingt aufwändig? Nicht mit uns!

Als Startup haben wir es uns zur Mission gemacht, die gesamte Abwicklung für E-Flotten-Betreiber zu übernehmen und Ihnen so den Einstieg in den Emissionshandel so einfach wie möglich zu machen.

Kurz: Wir erledigen die Arbeit, Sie profitieren! Für eine klimaneutrale und wirtschaftliche Mobilität.

Grünes Licht für die Zukunft mit Elektro-Mobilität

E-Flotten sind ein wichtiger Baustein für die Verkehrswende. Davon können Betreiber auch wirtschaftlich profitieren, unkompliziert und ohne Risiko: über den THG-Quotenhandel.

Emissionshandel leicht gemacht

EMOVY ermöglicht einen einfachen Zugang zum Emissionshandel und übernimmt die Abwicklung mit Behörden und Abnehmern. Dafür brauchen wir nur die bereits bekannten Details zur Flotte.

Jährliche Prämie
für jedes E-Fahrzeug

Egal wie viele Kilometer es gefahren ist:
Für jedes zugelassene E-Fahrzeug der Flotte wird eine Pauschale ausgezahlt – mit weniger Aufwand als für eine Reisekostenabrechnung!

Wie ist das eigentlich mit ...?

Der Emissionshandel ist ein komplexes Instrument im Kampf gegen den Klimawandel, das stetig weiterentwickelt und angepasst wird. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen von Flottenbetreibern.

Die THG-Quote (Treibhausgasminderungsquote) bezeichnet die Treibhausgas-einsparung, die Mineralölunternehmen als sogenannte „Quotenverpflichtete“ durch das Inverkehrbringen nachhaltiger Biokraftstoffe bzw. sonstiger Kraftstoffe und anderer emissionsreduzierender Maßnahmen einzuhalten haben.

Die Berechnung erfolgt auf Grundlage von Bekanntmachungen des BMU, welches einen pauschalen Schätzwert im Bundesanzeiger veröffentlicht. Diese beträgt für das Jahr 2021 und voraussichtlich auch 2022/2023 genau 1.943 kWh.

Nein, alle zugelassenen Fahrzeuge (BEV) einer E-Flotte können jedes Jahr erneut am Emissionshandel über EMOVY teilnehmen.

Nein, gesetzlich sind nur reine Batterieelektrofahrzeuge (BEV) zugelassen.

Nein, es muss aber aus formalen Gründen am Zulassungsstandort der E-Flotten-Fahrzeuge  eine Lademöglichkeit über einen nicht-öffentlichen Ladepunkt (bspw. eine Wallbox oder auch eine haushaltsübliche Steckdose) vorhanden sein. Die THG-Quote wird aber auf Grundlage von Pauschalen und nicht anhand von Zählerwerten ermittelt.

Die Fahrzeuge müssen am Zulassungsstandort also nicht geladen werden.

Leider nein, der Gesetzgeber unterstellt für jedes Jahr einen pauschalen Strommix – unabhängig vom gewählten Stromliefervertrag.

Das Team hinter EMOVY

Neugierig?

Sie wollen gerne mehr darüber erfahren, wie Sie das wirtschaftliche Potenzial Ihrer E-Flotte noch besser ausschöpfen können? Lassen Sie uns einfach wissen, wie wir Sie erreichen können – wir melden uns!

Unsere Partner